Nachtrag zu Montag, 3. März 2008 - Sweeney Todd -

 Bewertung:

1. Humor: * ( sehr wohlwollend )

2. Romantik: * * * ( JOANNA!!!!!*sing* )

3. Einfallsreichtum: * * * * * ( FREAKY!!!! )

4. Ausstattung: * * * * * ( geile Atmo *g* )

5. Länge: * * * * ( hmm joah...)

6. Gruselfaktor: * * * * * ( BLUUUUT )

7. Erinnerungsfaktor : * * * * * ( sehr besonders )

8. Filmmusik: * * * * * ( Ja, Johnny Depp kann singen, und wie *g* )

9. Schauspieler: * * * * * ( Johnny Depp & Helena Bonham Carter *tollfind* )

10. Gänsehautfeeling: * * * * ( vor Schreck!! )

11. Ekelfaktor: * * * * * ( diese Pasteten würde ich nicht unbedingt gerne essen!!! )

Star des Films: Sweeney Todd & Mrs Lovett

Kommentar:

Jaaa und hier mein Komment, weil ich ja so eine schreibgeile Person bin.

Fangen wir mal an, also zuerst muss ich sagen, dass ich bei Sweeney Todd niemals mit dem gerechnet habe, was wir dann letzendlich bekamen. Okay ich dachte Tim Burton 'Geil' und Johnny Depp 'Geil' und Helena B. Carter lieb ich ja sowieso ABER mit den 100 Litern Kunstblut hatte ich echt so bissel zu kämpfen. Ich meine bei nem Musical denkt man doch nicht an mindesten 7 (in Nahaufnahme) aufgeschnittene Hälse + eine  Verbrennung beim lebendigen Leib. Lustig war der Film demnach nicht wirklich, aber ich denke das war auch so beabsichtigt. Okay ich will nicht sagen, dass wir nicht gelacht hätten, aber dass war dann eher das Resultat einer Schockreaktion auf das viele Morden... Komm ich mal zur Romantik, die durchaus vertreten war ABER nicht in dem Sinne, indem meine werte Kinogehpartnerin und ich es gewohnt sind. Es gab kein Happy End, also wirklich in keinster weise... das einzige wirklich süße ist die Fantasiesequenz von Mrs Lovett, die sich eine Zukunft mit Sweeney erträumt. Aber sonst... wer soll sich am Ende auch großartig lieben? Es sind ja fast alle tot... Die Stroy zwischen Joanna und dem anderen jungen Kerl (namenvergesen) ist für mich perönlich nicht sonderlich ansprechend gewesen. Er liebt sie abgöttisch, kennt sie aber nicht einmal. Und das Schlimmste ist, dass die Story zwischen ihnen nicht einmal zuende erzählt wird. Irgendwie schade, ich hätte gerne gewusst wie die Sache endet. Leider muss ich echt sagen, dass das der schlechteste Tim Burton Film ist, den ich bis jetzt gesehen habe. Ich bin Fan von Corpse Bride, Nightmare before Christmas und Sleepy Hollow war auch klasse. Aber Sweeney Todd hat mich einfach nicht wirklich umgehauen, auch wenn die Lieder und die Atmosphäre klasse waren. London, 19. Jahrhundert...dunkel...schmutzig...richtig cool

Also mein Fazit:

Leute, die Tim Burton Filme mögen sollten ihn sich unbedingt ansehen, aber für Fans von amerikanischen Liebesschinken wohl eher nicht. Ach ja und Leutz, die kein Blut sehen können sollten auch verzichten^^ Ich bereue es nicht ihn gesehen zu haben... war ja doch irgendwie ganz unterhaltsam. Aber auf DVD brauch ich ihn nicht unbedingt nochmal zu sehen, ganz ehrlich da geb ich mir lieber nochmal die alten Burton Klassiker <3

 

 

26.3.08 00:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung